Blogsuche:
Lotto am Samstag, 24.06.2017
Gewinnzahlen: 13, 23, 27, 38, 43, 46
Superzahl: 6
Spiel 77: 906 46 35
Super 6: 94 43 10
Lotto am Mittwoch, 21.06.2017
Gewinnzahlen: 4, 6, 7, 39, 41, 44
Superzahl: 4
Spiel 77: 364 75 44
Super 6: 85 34 88
 

Was man über den EuroJackpot wissen sollte

Abgelegt unter Lotto by Redaktion am 10. Februar 2015

EuroJackpotDen meisten Lottospielern ist der EuroJackpot ein Begriff, aber der Großteil der Spieler in Deutschland hat diese junge europäische Lotterie noch nie ausprobiert. Hier bekommen interessierte Spieler alle wichtigen Informationen zum Spielsystem, den Jackpots und wie und wo man an der EuroJackpot-Lotterie teilnehmen kann.

Teilnehmende Länder

An der Lotterie EuroJackpot sind insgesamt 16 Länder beteiligt. Zu den Gründungsländern zählten 2012 Deutschland, Dänemark (inklusive Grönland und Färöer), Finnland, Estland, Niederlande, Slowenien und Italien. Im Laufe des Gründungsjahres kam noch Spanien hinzu und im Jahr 2013 traten auch Norwegen, Island, Schweden, Litauen, Lettland, und Kroatien bei. 2014 kamen noch Tschechien und Ungarn hinzu, so dass der EuroJackpot eine Reichweite von 265 Millionen Spielern hat.

Das Spielsystem

Das Spielsystem unterscheidet sich leicht von anderen Lotterien, ist aber recht ähnlich zu den EuroMillions. Gezogen werden einmal 5 aus 50 Lottozahlen sowie 2 aus 10 Eurozahlen. Die Kombination aus Gewinnzahlen und Eurozahlen entscheidet über die Gewinnklasse und somit den Gewinn, den EuroJackpot knackt man selbstverständlich mit 5 Richtigen plus zwei richtigen Eurozahlen. Dieses System besteht allerdings erst seit dem Oktober 2014, zuvor wurden nur 2 aus 8 Eurozahlen gezogen.

Wie hoch wird der Jackpot für gewöhnlich?

Wie bei jeder großen Lotterie steigt der Jackpot an, wenn die Gewinnklasse 1 nicht gewonnen wurde. Die Besonderheit dieser Lotterie besteht in der garantierten Mindestsumme. Sollte einmal ein Jackpot geknackt worden sein, so wird der Pot in der darauf folgenden Woche mindestens 10 Millionen Euro betragen. Durch das neue Spielsystem ist die Gewinnchance auf die höchste Gewinnklasse niedriger, was gleichzeitig im Durchschnitt höhere Jackpots bedeutet. Bei einer Wahrscheinlichkeit von 1:95 Millionen betrugen die drei größten EuroJackpots zwischen 55 und 61 Millionen Euro. Alle drei wurden im Jahr 2014 geknackt. Ansonsten bewegen sich die Jackpots im Bereich von 20 bis 50 Mio. Euro.

Wo und wann kann man Tippscheine abgeben

EuroJackpot-Lottoscheine können in jeder Annahmestelle oder auch im Internet abgegeben werden. Die Preise sind sowohl offline als auch online gleich. Pro getipptes Feld sind 2 € fällig und die Bearbeitungsgebühr beträgt 50 Cent. Annahmeschluss ist in der Regel Freitag um 19:00 Uhr, allerdings kann es hierbei je nach Bundesland Abweichungen geben. Die Zahlen werden in Helsinki, Finnland um 21:00 Uhr gezogen.

Wie erfährt man die Gewinnzahlen?

Da die Ziehung nicht live im Fernsehen übertragen wird, ist das Internet für euch die Informationsquelle Nummer 1. Natürlich können die Gewinnzahlen in jeder Annahmestelle eingesehen werden, im Netz sind die Ergebisse der Ziehung des EuroJackpots aber sofort verfügbar. Dabei werdet ihr auch gleich sehen können, ob der aktuelle Jackpot geknackt wurde oder wie hoch der neue Jackpot sein wird. Habt ihr euren Spielschein online abgegeben, so werdet ihr automatisch über die Gewinnzahlen und etwaige Gewinne informiert – dafür braucht es nur einen Blick in euer Email-Postfach.

Wie werden meine Gewinne ausbezahlt?

Kleinere Gewinne werden online sofort eurem Benutzerkonto gutgeschrieben und können ausbezahlt oder für neue Spielscheine verwendet werden. Handelt es sich um einen größeren Gewinn im 5-stelligen Bereich, so wird der Gewinn direkt auf euer Konto überwiesen. Dazu werdet ihr wie in der Lottoannahmestelle aufgefordert eure Kontodaten anzugeben und einen Personalausweis vorzulegen.

 



Bitte JavaScript aktivieren!